RoyalMassagen Berlin Steglitz

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§ 1 Allgemeines

Das Royal Massagen Studio, in der Kurzform “Massage Studio” genannt, ist ein Dienstleistungsuntemehmen für Wellness-Massagen. Der Untemehmenssitz ist 12203 Berlin.

§ 2 Dienstleistungen

Das Massage Studio bietet seinen Kunden Wellness-Massagen auf der Basis der Massagetechniken der Schwedische Massage und der japanischen Shiatsu. Die angebotenen Dienstleistungen sind keine Massagen im medizinisch-therapeutischen Sinne, sondern dienen allein der Entspannung und Revitalisierung. Es werden keine Diagnosen gestellt oder Heilversprechen abgegeben.
Mit der Annahme eines Termins zur Wellness-Massage kommt zwischen dem Kunden und dem Massage Studio ein Dienstleistungsvertrag zustande. Der Umfang der Dienstleistungen wird vorab mit dem Kunden vereinbart, entspricht in der Regel jedoch dem Leistungskatalog und ist gemäß der gültigen Preisliste vergütungspflichtig. Sonderleistungen wie Peeling, Dehnung, Waxbehandlung, Körperpflege etc. werden dem Aufwand entsprechend gesondert berechnet.

§ 3 Sorgfaltspflicht

Das Massage Studio hat die Pflicht, sich vor einer Wellness-Massage von der äußeren körperlichen Unversehrtheit des Kunden zu überzeugen. Das gilt besonders für die Feststellung von offenen Verletzungen, sichtbaren Hautirritationen (wie Neurodermitis, Schuppenflechte, Hautpilz und ähnliche Irritationen) sowie für sichtbare Deformationen der Knochen des Bewegungsapparates und der Wirbelsäule. Bei Feststellung dieser Einschränkungen wird eine Wellness-Massage abgelehnt.
Der Kunde ist verpflichtet auf Befragen akute und chronische Erkrankungen des Nervensystems, der inneren Organe und des Bewegungsapparates wahrheitsgemäß anzugeben. Fallen diese Erkrankungen in den Rahmen der Kontroindikationen für Massagen, so wird eine Wellness-Massage abgelehnt.

§4 Haftungsausschluss

Das Massage Studio haftet im Rahmen seiner angebotenen Dienstleistungen und unter Beachtung seiner Sorgfaltspflicht nicht ftir Nebenwirkungen oder für Komplikationen, die durch eine ernsthafte Erkrankung des Kunden am Nervensystem, der Organe oder des Bewegungsapparates auftreten können. Dies gilt insbesondere auch dann, wenn der Kunde fahrlässig oder vorsätzlich akute bzw. chronische Erkrankungen auf Befragen verneint oder verschweigt.
Für die Zeit des Aufenthaltes des Kunden in den Praxisräumen des Massage Studios gelten die Haftungsvorschriften des §823 1 BGB. Die Kunden sollten ihre Wertsachen während einer Massage bei sich tragen oder der Geschäftsführung zur Aufbewahrung übergeben. Weitergehende Haftung und/oder Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

§ 5 Termine

Termine zu einer Wellness-Massage sind im voraus zu vereinbaren.

§ 6 Bezahlung

Die Bezahlung der Dienstleistungen des Massage Studios erfolgt nach der Ausführung der Dienstleistung gemäß der derzeit gültigen Preisliste. Sonderleistungen werden dem Aufwand entsprechend in Rechnung gestellt.
Der Rechnungsbetrag ist sofort und in bar fällig. Eine Zahlung per Kreditkarte oder gegen offene Rechnung muß vor der Ausführung der Dienstleistung durch das Massage Studio genehmigt werden. Rechnungskürzungen, Rabatte oder Skonti können nur durch das Massage Studio vorgenommen oder gewährt werden.

§ 7 Sonstiges

Das Massage Studio erwartet von seinen Kunden ein Mindestmaß an körperlicher Hygiene. Sind die hygienischen Voraussetzungen bei einem Kunden nicht gegeben, kann das Massage Studio jegliche Dienstleistungen ablehnen.
Weitergehende Dienstleistungen oder Sonderwünsche des Kunden, die den sittlichen oder gesetzlichen Rahmen überschreiten, werden durch das Massage Studio nicht ausgeführt.

Unsere Wellness-Massagen verwenden die wichtigsten Techniken der traditionellen klassischen Massagen und japanischen Shiatsu.
Sie erheben jedoch nicht den Anspruch einer vollwertigen medizinischen Therapie, sondern dienen hauptsächlich der Entspannung und Revitalisierung Ihres Körpers.
Beachten Sie bitte daher die folgenden Empfehlungen:
Wann ist eine Wellness-Massage sinnvoll?
• Muskelverspannungen
• Arthrosen
• Rheuma
• Lumbalgien
• Durchfall oder Verstopfung
• Erkältungsbeschwerden
• chronische Infektanfalligkeit
Wann ist ein Wellness-Massage nicht möglich?
• offene Verletzungen
• erhöhte Blutungsneigung
• entzündliche Erkrankungen und Prozesse
• übertragbare Infektionskrankheiten
• Neurodermitis und Hautpilz
• schwere psychische Erkrankungen
• Insuffizienz innerer Organe
• fortgeschrittene Organerkrankungen
• Tumore und Karzinome
• schwere Osteoporose
• Bum-Out-Syndrom
• reduzierter Allgemeinzustand

Der Arzt weiss Rat

Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, ob eine Wellness-Massage für Ihren Körper erlaubt und möglich ist, sollten Sie Ihren Arzt um Rat fragen.
Wir können leider keine Haftung für Nebenwirkungen und Komplikationen bei einer Wellness-Massage übernehmen, die durch eine ernsthafte Erkrankung Ihres Nervensystems, Ihrer Organe oder Ihres Bewegungsapparates auftreten können.

Scroll Up